Ansprechpartner

  • Dr. Albrecht Schödl
    Tel. 036025.559-0
    E-Mail
  • Schwester Johanna Panzer
    Tel. 036025.559-67
    E-Mail

Christus-Wallfahrt
– 30. April 2017-

Wir pilgern mit Jung und Alt zum Christus-Pavillon,
dessen Tore zur neuen Saison feierlich geöffnet werden.
Veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Zisterzienserinnen-Abtei Waldsassen, der Evangelischen Kirche Mitteldeutschland und dem Bistum Erfurt .

Pilgerwege:

9:00                 Ebeleben, St. Bartolomäi-Kirche

10:00               Grabe, Furthmühle (Familienpilgern)

10:30               Fahrrad-Pilgern mit Guido Kunze,                                                              Mühlhausen, Stadion Aue

10:30                Schlotheim, Pfarramt, Herrenstr. 1

11:00                Schlotheim, Altes Kloster

11:00                Obermehler, Kirche St. Ulrich

12:30 Festprogramm
Essen, Kinderangebote, Musik, Markt der Möglichkeiten

15:00 Ökumenischer Gottesdienst
Äbtissin Laetitia, Abt Reinhold Dessl, Bischof Neymeyr, Roland Werner, Jugendkirche Herzschlag u. v. m., extra Kindergottesdienst

anschließend Kaffee und Kuchen

17:00 Ende

Wir freuen uns darauf und laden herzlich ein, mit uns allen zu feiern, Jesus in der Mitte.

Download Flyer

 

 

Ankommen in Volkenroda

Im Kloster Volkenroda sind Sie zu Gast bei der Jesus-Bruderschaft.

Wir laden Sie herzlich ein, an den Gebetszeiten, Gottesdiensten und kulturellen Veranstaltungen im Kloster teilzunehmen.

Unsere Pilgerherberge verfügt über zwei Mehrbettzimmer mit jeweils mehreren Doppelstockbetten. Eine Übernachtung kostet 5 € pro Person. Bettwäsche, Decken und Schlafsäcke können für weitere 5,- Euro bei Bedarf ausgeliehen werden.

Die sanitären Anlagen befinden sich in einem separaten Gebäude direkt gegenüber.
Die Verpflegung ist nach Absprache in der Klosterküche möglich.
Hunde sind in der Pilgerherberge willkommen.
Eine Karte der Umgebung finden Sie hier.
Um die Wünsche und Begleitung der Pilger vor Ort kümmert sich Sr. Johanna.


Ferien mit dem eigenen Haustier:

Der Schulbauernhof bietet u.a. Stellboxen für Pferde. Einzelne Zimmer dürfen mit Hund genutzt werden. Details, Möglichkeiten, Kosten und Verfügbarkeit sind vor Ankunft mit Ulrike Köhler abzusprechen.

Pilgern

Wer einmal die Unebenheiten eines Pilgerpfades unter seinen Füßen gespürt hat, die Kraft und Ruhe der Natur erlebt und das Gehen von Kloster zu Kloster als Erfrischung der Seele gespürt hat, denkt gern daran zurück.

Die Reise zu sich selbst, die alle Pilger verbindet, ist gleichzeitig sehr individuell: Der Weg ist das Ziel.

Pilgern beansprucht Körper und Seele und beflügelt die Sinne. Der Pilgerweg lädt ein, abseits vom Alltagsstress in Muße, aber auch mit Neugierde auf alten Spuren zu wandern. Dazu gehören die Wahrnehmung der Schöpfung, der Natur und der Menschen, denen man begegnet, und die Wahrnehmung der Geschichte, die ihre Spuren auf diesem Weg hinterlassen hat.

Pilgern kann auf diese Weise zur inneren Klärung des Menschen beitragen. Entdecken Sie das Pilgern für sich und probieren Sie einfach mal ein Teilstück aus.

Pilgerweg Loccum – Volkenroda
Das Kloster Volkenroda ist wahlweise Beginn oder Ziel des ca. 280 km langen Pilgerweges Loccum-Volkenroda.

Er verbindet das 1131 gegründete Zisterzienserkloster Volkenroda mit seinem Tochterkloster Loccum (gegr. 1163). Der Weg folgt den Flüssen Unstrut, Leine und Weser; er führt durch Solling, Vogler und das Wesergebirge, vorbei an zahlreichen Klöstern und alten Kirchen und überquert die ehemalige deutsch-deutsche Grenze.
17 Tagesetappen mit durchschnittlich 17 km pro Tag werden vorgeschlagen. Eine Hilfe bei der Planung bietet die Internetseite zum Pilgerweg www.loccum-volkenroda.de. Kartenmaterial, Pilgerpässe und andere nützliche Dinge können über diese Internetseite oder in der Klosterpforte [link] in Volkenroda erworben werden.

Pilgerweg Volkenroda – Waldsassen
Das Kloster Volkenroda ist wahlweise Beginn oder Ziel des ca. 330 km langen ökumenischen Pilgerweges Volkenroda-Waldsassen.

Der Pilgerweg folgt seit 2009 den Spuren der Zisterziensermönche und nimmt den Weg auf, auf dem sie nach ihrer Aussendung aus dem Mutterkloster Volkenroda im Jahr 1133 in die Region des Tochterklosters Waldsassen gelangten. Durch wunderschöne Landschaften und Dörfer schlängelt sich der Weg in 8-17 Tagesetappen (17 für Anfänger mit durchschnittlich 19 km pro Tag). Der Pilgerweg Volkenroda-Waldsassen schließt an den Pilgerweg zwischen den Zisterzienserorten Volkenroda und Loccum an.

Im Rahmen eines DBU-geförderten Projektes Via Porta digital entstand an der Leibniz Universität Hannover eine anschauliche Dokumentation des Pilgerweges  in Form eines interaktiven E-Books. Hier geht es zum Download.

In unserer Klosterpforte erhalten sie die entsprechenden Infos und Wanderkarten in Form eines Pilgerpasses, Pilgerführers und auch Pilgerplaketten/ -anhänger.

 

Sehr gerne senden wir Ihnen den Freundesbrief per Post zu:

Jetzt bestellen