»In welcher Zukunft wollen wir leben?«

Unser Leben ist komplex geworden. Wir werden von Erwartungen und Informationen überflutet. Oft sehnen wir uns danach, auszubrechen.

Genau dort setzt Johannes Hartl mit seinem Buch „Eden Culture: Ökologie des Herzens für ein neues Morgen“ an. Der berühmte Bestseller-Autor, Philosoph, Theologe und Gründer des Augsburger Gebetshauses zeigt dem aufmerksamen Zuhörenden glasklar auf, was uns verloren gegangen ist. Lassen Sie sich ein auf einen spannenden Gedankengang, welche Zukunft wir uns bauen, und welche wir uns bauen könnten.

Am 17. Juli um 15 Uhr gibt Johannes Hartl einen abwechslungsreichen Einblick in sein Buch und seine Philosophie. Hartls Gedanken werden innerhalb einer Konzertlesung mit viel Musik abgerundet, sodass ein perfektes Zusammenspiel zwischen Melodie und Philosophie entsteht.

Seien Sie dabei und lassen Sie sich den renommierten Speaker nicht entgehen!

Die Tickets kosten 22 Euro im Vorverkauf, für Studierende kürzen wir die Preise auf 15 Euro pro Karte.

Hier gelangen sie zu weiteren Infos und zum Ticketkauf.

Freuen Sie sich auf ein einmaliges Erlebnis!

Wir fragen Kristina Lohe, Vorstand im Kloster

Hast Du etwas Besonderes im Kloster erlebt?

 

Kristina Lohe antwortet:

Ja, den Kloster- und Stiftungsrat am vergangenen Freitag!

Der Klosterrat ist der Aufsichtsrat des Klosters und tagt zweimal im Jahr, um die Berichte unserer inhaltlichen wie finanziellen Arbeit entgegenzunehmen. Er besteht aus Menschen der Region und sowie aus Kirche, Wirtschaft und Kultur – alles Menschen, die dem Kloster hochverbunden sind.

Mich beeindruckt es immer wieder, dass diese Menschen, die alle zeitlich sehr eingebunden sind, in ihrer Freizeit die Zeit opfern, mehrere Stunden nach Volkenroda fahren, um an einer Sitzung teilzunehmen.
Sie unterstützen uns, indem sie den Berichten aufmerksam folgen, kritisch interessiert nachfragen, jede und jeder aus ihrer oder seiner Profession heraus.
Sie geben Rückmeldung zu unserer Arbeit, zu den neuesten Entwicklungen und Ideen für die Zukunft. Sie machen konstruktive Vorschläge und sind offensichtlich mit ganzem Herzen dabei.

Diese Sitzungen machen mich zutiefst dankbar und demütig, gemeinsam mit so vielen einen Teil dazu beitragen zu können, diesen Ort für Gott und für die Menschen zu erhalten und zu pflegen.

Begegnung belebt!

(Oben im Bild sieht man die Kommunität bei ihrer Tagesretraite im Sommer 2021 – ebenfalls immer wieder besondere Begegnungen)

Impuls
Hast auch Du Menschen oder Situationen in Deinem Umfeld, mit oder in denen Du in Gemeinschaft etwas bewegst? Für wen oder was bist Du dankbar?

 

Autor: Kristina Lohe

Wir fragen Kristina Lohe, Vorstand im Kloster

Hast Du etwas Besonderes im Kloster erlebt?

 

Kristina Lohe antwortet:

Ja, den Kloster- und Stiftungsrat am vergangenen Freitag!

Der Klosterrat ist der Aufsichtsrat des Klosters und tagt zweimal im Jahr, um die Berichte unserer inhaltlichen wie finanziellen Arbeit entgegenzunehmen. Er besteht aus Menschen der Region und sowie aus Kirche, Wirtschaft und Kultur – alles Menschen, die dem Kloster hochverbunden sind.

Mich beeindruckt es immer wieder, dass diese Menschen, die alle zeitlich sehr eingebunden sind, in ihrer Freizeit die Zeit opfern, mehrere Stunden nach Volkenroda fahren, um an einer Sitzung teilzunehmen.
Sie unterstützen uns, indem sie den Berichten aufmerksam folgen, kritisch interessiert nachfragen, jede und jeder aus ihrer oder seiner Profession heraus.
Sie geben Rückmeldung zu unserer Arbeit, zu den neuesten Entwicklungen und Ideen für die Zukunft. Sie machen konstruktive Vorschläge und sind offensichtlich mit ganzem Herzen dabei.

Diese Sitzungen machen mich zutiefst dankbar und demütig, gemeinsam mit so vielen einen Teil dazu beitragen zu können, diesen Ort für Gott und für die Menschen zu erhalten und zu pflegen.

Begegnung belebt!

(Oben im Bild sieht man die Kommunität bei ihrer Tagesretraite im Sommer 2021 – ebenfalls immer wieder besondere Begegnungen)

Impuls
Hast auch Du Menschen oder Situationen in Deinem Umfeld, mit oder in denen Du in Gemeinschaft etwas bewegst? Für wen oder was bist Du dankbar?

 

Autor: Kristina Lohe

»In welcher Zukunft wollen wir leben?«

Unser Leben ist komplex geworden. Wir werden von Erwartungen und Informationen überflutet. Oft sehnen wir uns danach, auszubrechen.

Genau dort setzt Johannes Hartl mit seinem Buch „Eden Culture: Ökologie des Herzens für ein neues Morgen“ an. Der berühmte Bestseller-Autor, Philosoph, Theologe und Gründer des Augsburger Gebetshauses zeigt dem aufmerksamen Zuhörenden glasklar auf, was uns verloren gegangen ist. Lassen Sie sich ein auf einen spannenden Gedankengang, welche Zukunft wir uns bauen, und welche wir uns bauen könnten.

Am 17. Juli um 15 Uhr gibt Johannes Hartl einen abwechslungsreichen Einblick in sein Buch und seine Philosophie. Hartls Gedanken werden innerhalb einer Konzertlesung mit viel Musik abgerundet, sodass ein perfektes Zusammenspiel zwischen Melodie und Philosophie entsteht.

Seien Sie dabei und lassen Sie sich den renommierten Speaker nicht entgehen!

Die Tickets kosten 22 Euro im Vorverkauf, für Studierende kürzen wir die Preise auf 15 Euro pro Karte.

Hier gelangen sie zu weiteren Infos und zum Ticketkauf.

Freuen Sie sich auf ein einmaliges Erlebnis!

Wir fragen Kristina Lohe, Vorstand im Kloster

Hast Du etwas Besonderes im Kloster erlebt?

 

Kristina Lohe antwortet:

Ja, den Kloster- und Stiftungsrat am vergangenen Freitag!

Der Klosterrat ist der Aufsichtsrat des Klosters und tagt zweimal im Jahr, um die Berichte unserer inhaltlichen wie finanziellen Arbeit entgegenzunehmen. Er besteht aus Menschen der Region und sowie aus Kirche, Wirtschaft und Kultur – alles Menschen, die dem Kloster hochverbunden sind.

Mich beeindruckt es immer wieder, dass diese Menschen, die alle zeitlich sehr eingebunden sind, in ihrer Freizeit die Zeit opfern, mehrere Stunden nach Volkenroda fahren, um an einer Sitzung teilzunehmen.
Sie unterstützen uns, indem sie den Berichten aufmerksam folgen, kritisch interessiert nachfragen, jede und jeder aus ihrer oder seiner Profession heraus.
Sie geben Rückmeldung zu unserer Arbeit, zu den neuesten Entwicklungen und Ideen für die Zukunft. Sie machen konstruktive Vorschläge und sind offensichtlich mit ganzem Herzen dabei.

Diese Sitzungen machen mich zutiefst dankbar und demütig, gemeinsam mit so vielen einen Teil dazu beitragen zu können, diesen Ort für Gott und für die Menschen zu erhalten und zu pflegen.

Begegnung belebt!

(Oben im Bild sieht man die Kommunität bei ihrer Tagesretraite im Sommer 2021 – ebenfalls immer wieder besondere Begegnungen)

Impuls
Hast auch Du Menschen oder Situationen in Deinem Umfeld, mit oder in denen Du in Gemeinschaft etwas bewegst? Für wen oder was bist Du dankbar?

 

Autor: Kristina Lohe

Wir fragen Kristina Lohe, Vorstand im Kloster

Hast Du etwas Besonderes im Kloster erlebt?

 

Kristina Lohe antwortet:

Ja, den Kloster- und Stiftungsrat am vergangenen Freitag!

Der Klosterrat ist der Aufsichtsrat des Klosters und tagt zweimal im Jahr, um die Berichte unserer inhaltlichen wie finanziellen Arbeit entgegenzunehmen. Er besteht aus Menschen der Region und sowie aus Kirche, Wirtschaft und Kultur – alles Menschen, die dem Kloster hochverbunden sind.

Mich beeindruckt es immer wieder, dass diese Menschen, die alle zeitlich sehr eingebunden sind, in ihrer Freizeit die Zeit opfern, mehrere Stunden nach Volkenroda fahren, um an einer Sitzung teilzunehmen.
Sie unterstützen uns, indem sie den Berichten aufmerksam folgen, kritisch interessiert nachfragen, jede und jeder aus ihrer oder seiner Profession heraus.
Sie geben Rückmeldung zu unserer Arbeit, zu den neuesten Entwicklungen und Ideen für die Zukunft. Sie machen konstruktive Vorschläge und sind offensichtlich mit ganzem Herzen dabei.

Diese Sitzungen machen mich zutiefst dankbar und demütig, gemeinsam mit so vielen einen Teil dazu beitragen zu können, diesen Ort für Gott und für die Menschen zu erhalten und zu pflegen.

Begegnung belebt!

(Oben im Bild sieht man die Kommunität bei ihrer Tagesretraite im Sommer 2021 – ebenfalls immer wieder besondere Begegnungen)

Impuls
Hast auch Du Menschen oder Situationen in Deinem Umfeld, mit oder in denen Du in Gemeinschaft etwas bewegst? Für wen oder was bist Du dankbar?

 

Autor: Kristina Lohe

»In welcher Zukunft wollen wir leben?«

Unser Leben ist komplex geworden. Wir werden von Erwartungen und Informationen überflutet. Oft sehnen wir uns danach, auszubrechen.

Genau dort setzt Johannes Hartl mit seinem Buch „Eden Culture: Ökologie des Herzens für ein neues Morgen“ an. Der berühmte Bestseller-Autor, Philosoph, Theologe und Gründer des Augsburger Gebetshauses zeigt dem aufmerksamen Zuhörenden glasklar auf, was uns verloren gegangen ist. Lassen Sie sich ein auf einen spannenden Gedankengang, welche Zukunft wir uns bauen, und welche wir uns bauen könnten.

Am 17. Juli um 15 Uhr gibt Johannes Hartl einen abwechslungsreichen Einblick in sein Buch und seine Philosophie. Hartls Gedanken werden innerhalb einer Konzertlesung mit viel Musik abgerundet, sodass ein perfektes Zusammenspiel zwischen Melodie und Philosophie entsteht.

Seien Sie dabei und lassen Sie sich den renommierten Speaker nicht entgehen!

Die Tickets kosten 22 Euro im Vorverkauf, für Studierende kürzen wir die Preise auf 15 Euro pro Karte.

Hier gelangen sie zu weiteren Infos und zum Ticketkauf.

Freuen Sie sich auf ein einmaliges Erlebnis!

»In welcher Zukunft wollen wir leben?«

Unser Leben ist komplex geworden. Wir werden von Erwartungen und Informationen überflutet. Oft sehnen wir uns danach, auszubrechen.

Genau dort setzt Johannes Hartl mit seinem Buch „Eden Culture: Ökologie des Herzens für ein neues Morgen“ an. Der berühmte Bestseller-Autor, Philosoph, Theologe und Gründer des Augsburger Gebetshauses zeigt dem aufmerksamen Zuhörenden glasklar auf, was uns verloren gegangen ist. Lassen Sie sich ein auf einen spannenden Gedankengang, welche Zukunft wir uns bauen, und welche wir uns bauen könnten.

Am 17. Juli um 15 Uhr gibt Johannes Hartl einen abwechslungsreichen Einblick in sein Buch und seine Philosophie. Hartls Gedanken werden innerhalb einer Konzertlesung mit viel Musik abgerundet, sodass ein perfektes Zusammenspiel zwischen Melodie und Philosophie entsteht.

Seien Sie dabei und lassen Sie sich den renommierten Speaker nicht entgehen!

Die Tickets kosten 22 Euro im Vorverkauf, für Studierende kürzen wir die Preise auf 15 Euro pro Karte.

Hier gelangen sie zu weiteren Infos und zum Ticketkauf.

Freuen Sie sich auf ein einmaliges Erlebnis!

»In welcher Zukunft wollen wir leben?«

Unser Leben ist komplex geworden. Wir werden von Erwartungen und Informationen überflutet. Oft sehnen wir uns danach, auszubrechen.

Genau dort setzt Johannes Hartl mit seinem Buch „Eden Culture: Ökologie des Herzens für ein neues Morgen“ an. Der berühmte Bestseller-Autor, Philosoph, Theologe und Gründer des Augsburger Gebetshauses zeigt dem aufmerksamen Zuhörenden glasklar auf, was uns verloren gegangen ist. Lassen Sie sich ein auf einen spannenden Gedankengang, welche Zukunft wir uns bauen, und welche wir uns bauen könnten.

Am 17. Juli um 15 Uhr gibt Johannes Hartl einen abwechslungsreichen Einblick in sein Buch und seine Philosophie. Hartls Gedanken werden innerhalb einer Konzertlesung mit viel Musik abgerundet, sodass ein perfektes Zusammenspiel zwischen Melodie und Philosophie entsteht.

Seien Sie dabei und lassen Sie sich den renommierten Speaker nicht entgehen!

Die Tickets kosten 22 Euro im Vorverkauf, für Studierende kürzen wir die Preise auf 15 Euro pro Karte.

Hier gelangen sie zu weiteren Infos und zum Ticketkauf.

Freuen Sie sich auf ein einmaliges Erlebnis!

Gelockerte Stornobedingungen für alle

Derzeit gilt für alle Buchungen für Aufenthalte bis zum 31.12.2022 Folgendes: Sie können Ihren Aufenthalt bis zu 3 Wochen vor Reiseantritt kostenfrei stornieren.
Sollte es offizielle Einschränkungen aufgrund von Corona geben (z.B. Reisewarnungen oder -verbote, positive Testung mit Nachweis oder Kontaktperson 1 mit Nachweis),
ist jederzeit eine kostenfreie Umbuchung oder Stornierung möglich.

Dies ist unser kleiner Beitrag für mehr Gelassenheit und Sicherheit in der derzeitigen herausfordernden Zeit.

Wir freuen uns schon sehr auf Ihre und Eure Anfragen, Buchungen und natürlich ganz besonders darauf, wenn wir Sie und Euch bei uns im Kloster Volkenroda begrüßen dürfen!

 

Der Verein „Zukunft Kulturraum Kloster e.V.“ hat im Zuge des Projekts „Region gestalten“ das Kloster Volkenroda besucht. Wir sind nun ein Teil davon! Wir haben interessante Gespräche und Interviews geführt, und es entstanden tolle Beiträge auf deren Webseite.

Hier kommt ihr zur Startseite der Rubrik „Lösungen“.

Hier gelangt ihr direkt zur Vorstellung vom Kloster Volkenroda.

Und hier wird von der neuzeitlichen Entstehungsgeschichte des Klosters bereichtet.

Klickt euch durch!

17.-20.09.2021
3 Nächte inkl. Vollverpflegung für 2 Personen im Zimmer mit eigenem Bad

333 Euro (statt 444)

02.-04.10.2021
2 Nächte inkl. Vollverpflegung für 2 Personen im Zimmer mit eigenem Bad

246 Euro (statt 296)

 

Hier können Sie buchen.

Susan Weinert

Leitung Pforte & Belegungsmanagement
(+49) 36025/559-0
weinert@kloster-volkenroda.de