Ansprechpartner

  • Dr. Albrecht Schödl
    Tel. 036025.559-0
    E-Mail

Zum Thema der diesjährigen Sommerkonzerte

Mit Transparenzen als Thema unserer diesjährigen siebten Sommerkonzerte begeben wir uns auf die Suche nach verschiedenen Formen und Zuständen von Durchlässigkeit, wörtlich und phänomenologisch: von transparent bis transluzent, von luftig über flüssig zu fest, von offen bis verdichtet, von offensichtlich bis unscheinbar.

Wir eröffnen das Festival mit dem Labor des experimentellen Klangforschers Stefan Roszak, der gemeinsam mit dem Publikum den Christus-Pavillon mit 30 Klangstationen und Akustikobjekten zum Klingen bringen wird. Im Kammer- konzert am Samstag Abend geben wir der Transparenz in unterschiedlichster Weise Töne: Gläserne Fassaden bei Philipp Glass; transparente Duobesetzung bei M. Ravel mit sogenannten Flageolets (die an Glasharfentöne erinnern), Mozarts beseelte Durchlässigkeit im Klarinettenquintett, unheimliche „Tranceparence“ in Takemitsus Voice. Bruno Kliegl spielt auf dem transparentesten aller Instrumente – der Glasharmonika – in Mozarts fast schon gespenstisch klarem Adagio und Rondo. Zu guter Letzt bringt der Klarinettist David Orlowsky luftige Klezmer- Stücke aus seinem Trio-Repertoire mit, die er mit dem kongenialen Geiger David Wedel improvisiert. Im Nachtkonzert widmen wir uns den Transparenzen des Elements Wasser anhand des tragischen Schicksals des Seefahrers „Enoch Arden“ – ein Melodram von Richard Strauss, das der Schauspieler Dominique Horwitz gemeinsam mit dem Pianisten Hansjacob Staemmler erzählt. In der Sonntagsmatinee eröffnen wir ein klanglich- wässriges Experimentierfeld für Musiker und Gäste: wir begegnen dabei Schwänen und Algen, aber auch einer Badewanne, einem Sodasiphon und einer Campariflasche. Mit textlichen und klanglichen „Zwischenspielen“ strukturieren Stefan Roszak und Dominique Horwitz das Konzert und machen Transparenz nochmal auf einer anderen Ebene greifbar. Als kleine Reminiszenz an die transparenten Erscheinungen des Eingangskonzertes rundet Beethovens Geistertrio das Konzertwochenende ab.

Wie auch im letztem Jahr werden die Sommerkonzerte von Franziska Ritter und ihrem Szenografen-Team aus Berlin räumlich inszeniert: die Konzertreihe wird also nicht nur musikalisch und textlich, sondern dabei auch räumlich überraschend neu gefasst und atmosphärisch
interpretiert. Der Christus-Pavillon – ein per se schon wirkungsvoller Raum – dessen Fassade sich in abwechslungsreichen Transparenzen im Spiel von Licht und Schatten zeigt, wird dabei in neue ungewöhnliche Raumzusammenhänge gebracht. Das Publikum erfährt in diesen räumlichen Situationen die vielfältigen musikalischen Szenen in verschiedenen Zuständen von Transparenz. Vorder- und Hintergrund, klare Sicht und Verhüllung eröffnen neue Perspektiven: Zwischenräume, in denen sich musikalische Szenen verfangen, verdichten und auflösen. Ist Wasser nur nass? Transparenz nur visuell? Transparenzen. Damit nicht genug: in den vergangenen Monaten hat der Filmemacher Moritz Winker hinter die Kulissen geschaut und die Entstehung des Volkenrodaer Festivals mit der Kamera begleitet. Die dokumentarischen Beiträge, die während des Festivals im Kreuzgang zu sehen sind, geben Einblicke in die inhaltliche und gestalterische Konzeptionsphase, sie stellen die Akteure des Festivals vor und beleuchten die Architektur und Geschichte des Klosters Volkenroda. Auch seine filmischen Streifzüge geben den Sommerkonzerten zusätzlich Transparenz.Lassen Sie sich also überraschen vom Spiel der Transparenzen. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen.

Spezielle Angebote für Familien ermöglichen unserem Publikum von 1–99 ein erfülltes, anregendes Konzertwochenende. Preise und Kontakt

Programmheft zum vergangenen Sommerkonzerte-Wochenende

Alle Preise im Überblick

Vorverkauf 2018
 Erwachsene  Kinder ab 6 Jahren Kinder unter 6
Kombi-Karte Sa/So (alle Konzerte, Vollverpflegung excl. Getränke) 79,00 € 20,00 € gratis
Tageskarte Samstag komplett 59,00 € 17,50 € gratis
Samstag-Nachmittagspaket (Kaffee/Kuchen & Klanglabor) 15,00 € 5,00 € gratis
Sonntag Konzert incl. Mittagsimbiss 20,00 €  5,00 € gratis

 

Wenn Sie mit mehr als 2 Kindern kommt, bezahlen Sie für weitere Kinder nichts – auch nicht bei evtuellen Übernachtungen.

 

Tageskasse 2018  
 Erwachsene  Kinder ab 6 Jahren Kinder unter 6
Kombi-Karte Sa/So (alle Konzerte, Vollverpflegung excl. Getränke)   95,00 €   20,00 € gratis
Tageskarte Samstag komplett   75,00 €   17,50 € gratis
Samstag-Nachmittagspaket (Kaffee/Kuchen & Klanglabor)   20,00 €     5,00 € gratis
Sonntag Konzert incl. Mittagsimbiss   20,00 €     5,00 € gratis

 

Infos zu Übernachtung und Kartenvorverkauf

… erhalten Sie hier oder direkt im Kloster Volkenroda unter
Tel. 036025/559-0 bzw. info@kloster-volkenroda.de

 

Auch in diesem Jahr gibt es den Shuttle Service Erfurt – Volkenroda – Erfurt durch die freundliche Unterstützung des Autohauses Glinicke. Melden Sie sich an unter der Telefonnummer: 0361-3 43 51 11

Neu ist, dass es ebenfalls einen kostenlosen Shuttle Mühlhausen – Volkenroda – Mühlhausen geben wird. Dieser wird freundlicherweise durch das Autohaus Glinicke in Bad Langensalza gestellt. Bestellen können Sie Plätze im Shuttle von Mühlhausen nach Volkenroda und/oder zurück unter der Telefonnummer: 03603 / 861 010

Sehr gerne senden wir Ihnen den Freundesbrief per Post zu:

Jetzt bestellen
Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung
Ich willige ein, dass meine hier erhobenen Kontaktdaten durch die Jesus-Bruderschaft Kloster Volkenroda e.V. (JBKV) zu meiner Betreuung und zur Information über Angebote der JBKV verarbeitet und genutzt werden dürfen. Die JBKV versichert, dass die Verarbeitung der Daten der DSGVO entspricht. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen. Diese Einwilligungserklärung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.